14.09.2017

Gemeinsame Vorstandssitzung von KuLanI und Regionalentwicklungsverein

Seit der Verein Regionalentwicklung Hunsrück-Hochwald e.V. im Frühjahr 2016 gegründet wurde, stand die Kulturlandschaftsinitiative St. Wendeler Land e.V. (KuLanI) mit Rat und Tat zur Seite. Dabei konnten wir sehr von den Erfahrungen der KuLanI lernen und profitieren. Nun wollen die beiden Vereine ihre Zusammenarbeit noch verstärken und halten diese in einer Kooperationsvereinbarung fest. Die Vorsitzenden der beiden Vereine unterzeichnen die schriftliche Vereinbarung in einer gemeinsamen Sitzung. Daran nehmen auch Vertreter der beiden Landesregierungen aus Rheinland-Pfalz und Saarland teil, die die Arbeit der beiden Regionalentwicklungseinrichtungen unterstützen. Mit der Kooperation über die Landesgrenzen hinweg lassen sich Synergiepotenziale erschließen. Die beiden Vereine stimmen ihre Aktivitäten und Maßnahmen im Rahmen der übergreifenden Ziele künftig stärker miteinander ab. Das langfristige Ziel der Zusammenarbeit ist die Entwicklung einer gemeinsamen kulturellen Identität in der Nationalparkregion, die in der Vergangenheit über Jahrhunderte durch Grenzen in kulturell unterschiedliche Teilregionen aufgespalten war. Die zentrale Aufgabe besteht darin, dass die örtliche Bevölkerung den Nationalpark als wertvollen Teil ihres Lebensumfeldes erkennt und in Verbindung mit den bekannten Besonderheiten der umliegenden Kulturlandschaft als Gewinn für die Gesamtregion empfindet.