Bildungsnetzwerk / Veranstaltungen

19. Juni 2019: Kinder-Orgelkonzert "Die Bremer Stadtmusikanten"

Kinder und Jugendliche schon früh für die „Königin der Instrumente“ zu interessieren und vielleicht sogar zu begeistern, das ist das Ziel des Stumm-Orgel-Vereins. Diesem Zweck dient auch das Kinderorgelkonzert am Mittwoch, 19. Juni, in der katholischen Kirche in Rhaunen. Thema ist das bekannte Märchen „Die Bremer Stadtmusikanten“ der Gebrüder Grimm, das vor 200 Jahren entstanden ist. In dem etwa 30-minütigen Konzert wird es als Orgelmärchen für Kinder und Erwachsene erzählt. Wenn anschließend jemand Interesse am Orgelspielen bekommen haben sollte, kann er sich an den Vorsitzenden des Vereins, Heiner Schneider, Tel. 06544/992 70 65, EMail: schneider.heinerinhalt1zeile12$%@;ednocontent:.h1undh1okt-online.de wenden. Er gibt bereitwillig Auskunft. Mitglieder bis 18 Jahre sind übrigens von der Beitragszahlung befreit, erhalten aber trotzdem das Jahresprogramm und Einladungen zu Sonderveranstaltungen.

24. Juni 2019: Nationalpark-Akademie

Um 19 Uhr am Umwelt-Campus Birkenfeld geht es um das Thema "Wilde Pläne?"

30. Juni 2019: Sommerfest der Naturschützer in der VG Baumholder

Für den 30. Juni laden die Baumholderer Naturschützer zum Sommerfest an die Nöhringhütte im Stadtwald ein. Los geht es um 11 Uhr. Auf der Karte stehen alkoholische sowie alkoholfreie Getränke und ein Grillpaket, bestehend aus Bratwurst mit Brötchen, Schwenkstück mit Kartoffelsalat und eingelegter Gurke zum Preis von 6 Euro. Zur Vermeidung von Plastikmüll bittet der Vorstand, eigenes Geschirr und Besteck mitzubringen. Am Nachmittag gibt es noch Kaffee und Kuchen.

Anmelden kann man sich bis Donnerstag, 27. Juni, bei Dieter Nüßler unter
Telefon 06783/4257 oder per EMail an baumnsvinhalt1zeile12$%@;ednocontent:.h1undh1okt-online.de

30. Juni 2019: 40 Jahre Schwalbenhof in Berschweiler b. Kirn

Auf dem Schwalbenhof in der Rathausstraße 37 in Berschweiler bei Kirn wird am Samstag, 22. Juni, ab 11 Uhr 40-jähriges Bestehen gefeiert. Die Bevölkerung ist zu einem ereignisreichen
Tag mit einem vielseitigen Programm eingeladen und kann dabei einen Tag lang Landwirtschaft hautnah erleben. https://schwalbenhof.de/

17. Juli 2019: Kinderstadtführung in Baumholder

Auch in diesem Jahr findet wieder die erlebnisreiche und kurzweilige Kinderstadtführung in Baumholder statt. Wer mehr darüber erfahren möchte, kann sich unter "Best practice" informieren. Anmeldungen laufen über die VG Verwaltung Baumholder.

8. September 2019: 20. Bauern- u. Kunsthandwerkermarkt Berglangenbach

Zum 20. Mal findet der Bauern- und Kunsthandwerkermarkt im kleinen Dörfchen Berglangenbach statt. Die Veranstalter rechnen wieder mit rund 100 Ausstellern, deren Angebotspalette von Obst und Gemüse aus heimischen Gefilden, Weinen, Bränden, Likören, Bauernbroten und Kuchen über Honig, Marmelade,
Wurst und Käse, Nudeln, Pestos, Essigen und Ölen bis hin zu dekorativen Artikeln reicht. Auch die Oldtimertraktorenschau wird nicht fehlen.

BIENEN IN SCHULEN UND KITAS DER GROSSREGION 24. SEPT. 2019 IN PRÜM, 9:00-17:30 Uhr

Die Tagung richtet sich jedes Jahr an Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte aller Schulformen und Klassenstufen in der Großregion, die mit Bienen an ihrer Schule/Kita arbeiten möchten, beziehungsweise an Imker, die sich vorstellen könnten, eine Schule/ Kita mit ihren Bienen zu betreuen oder dies schon tun.

Eine Initiative des Netzwerkes Bildungspartner BNE in der
Großregion: http://www.BNE-grossregion.net

Hier geht's zum Tagungsflyer!

BELGINUM Archäologiepark Morbach: Sonderausstellung vom 12. Mai bis 3. November 2019

Die neue Sonderausstellung des BELGINUM ist der Frage „Was aßen Kelten und Römer? – Landwirtschaft, Ernährung und Umwelt westlich des Rheins“ gewidmet. Nähere Infos unter: www.belginum.de

Öffnungszeiten:
2. April – 3. November 2019
Di – So von 10 – 17 Uhr, Montags außer an Feiertagen geschlossen

Wasser als Thema der BNE im WasserWissensWerk

Die BNE-Fortbildung findet am WasserWissenWerk statt. Dort lernen Sie die interaktive Ausstellung rund um das Themenfeld Wasser kennen. Im blauen Klassenzimmer führen Sie eines der Lernmodule für Schulklassen selbst durch. Außerdem beschäftigen sich die Teilnehmenden gemeinsam mit den 17 Nachhaltigkeitszielen und überlegen, wie sie diese und das Thema "Wasser" im eigenen Unterricht umsetzen könnten. Die Fortbildung richtet sich hauptsächlich an Lehrkräfte der Primar- und Orientierungsstufe.


Die Fortbildung führt das Pädagogische Landesinstitut RLP durch. Nähere Infos zu Inhalten und Anmeldung finden Sie über das Fortbildungsportal des PL RLP unter dem Stichwort BNE.

Datum: 28.08.2019
Ort: WasserWissensWerk, Am Steinberg 1, 55758 Kempfeld
Zeit: 09:30-16:00

11.09.2019 Netzwerkkonferenz Kinderschutz in Idar-Oberstein

Lokale Netzwerkkonferenz Kinderschutz mit einem Impulsvortrag: „HATE SPEECH und FAKE NEWS“

Am Mittwoch, den 11.9.2019 von 13 bis 17 Uhr im Stadttheater Idar-Oberstein.

Das Bildungsnetzwerk ist auch beim Markt der Möglichkeiten vor Ort!

Näheres entnehmen Sie bitte dem Anhang.

16.-19.09.2019: "Forschen.Lernen.Lehren an öffentlichen Orten - The wider view"

Lernen findet nicht nur in den klassischen Bildungsinstitutionen Schule und Hochschule statt, sondern in einem zunehmenden Maße auch an anderen (öffentlichen) Orten, die dadurch zu Lernorten werden. Auf diese Weise können ein Museum, ein Theater, eine Kirche oder eine Fabrik, ebenso wie ein Schülerlabor, ein Sportplatz oder ein Waldstück spezielle Lerngelegenheiten schaffen und dadurch wertvolle Beiträge zur historischen, kulturellen, religiösen, arbeitsweltbezogenen, naturwissenschaftlichen, gesundheitlichen oder auch umweltbezogenen Bildung leisten. Ziel ist dabei, Inhalte lebensnäher, authentischer und handlungsorientierter als im vielfach (immer noch) begrenzten oder begrenzenden Raum des Hörsaals oder der Klasse zu erfahren und gleichzeitig zu erlernen.

Vom 16. bis 19. September 2019 findet an der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster die Tagung „Forschen.Lernen.Lehren an öffentlichen Orten – The wider view“ statt.

Ausrichter der Tagung ist das Zentrum für Lehrerbildung (ZfL) der WWU.

Die einzelnen Fachdisziplinen haben unterschiedliche Herangehensweisen an das Thema entwickelt, stehen jedoch grundsätzlich vor ähnlichen Herausforderungen. Die Tagung soll deshalb einen interdisziplinären Dialog über theoretische Zugänge und praktische Umsetzungsmöglichkeiten des Lernens und Lehrens an öffentlichen Orten anregen – insbesondere unter Vertreter*innen der ersten, zweiten und dritten Phase der Lehrerbildung. Im Sinne eines „Wider View“ wird neben den Perspektiven der Fachdidaktiken und Bildungswissenschaften aber auch die Sicht der Fachwissenschaften mit einbezogen. Inhaltlich ist die Tagung entsprechend breit aufgestellt.

Neben Vorträgen, Workshops und Postern beinhaltet das Tagungsprogramm exklusive Führungen an außergewöhnlichen öffentlichen Lehr-/Lernorten in und um Münster.

Alle wichtigen Informationen finden Sie auf der Tagungshomepage:

https://www.uni-muenster.de/Lehrerbildung/thewiderview2019/index.html

Fortbildungsangebote über das Pädagogische Landesinstitut Rheinland-Pfalz

Das online Portal des Pädagogischen Landesinstituts Rheinland-Pfalz mit einer Übersicht der Fortbildungen finden  Sie hier!

Über die Freitextsuche kann man gezielt z.B. zu den Schlagworten Kita, Grundschule, BNE, ... suchen.

Bauernhofpädagogik Rheinland-Pfalz

Die Qualifizierung befähigt die Teilnehmenden, ein individuelles betriebsspezifisches Angebot zu erstellen und eine Erwerbskombination im Bereich Erlebnisbauernhof aufzubauen.

Die Fortbildung richtet sich nach dem Curriculum, das in der Bundesarbeitsgemeinschaft Lernort Bauernhof (BAGLoB) geführt wird.

Der Bauernhof wird als ein idealer Lernort begriffen, um „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ lebendig werden zu lassen. Er bietet eine authentische Lernumgebung mit vielfältigen Herausforderungen: Komplexe Zusammenhänge können nachvollzogen werden, das eigene Handeln in der Gruppe kann ausprobiert und reflektiert werden, Orientierungswissen über Landwirtschaft und den Ursprung unserer Lebensmittel kann erworben und ländlicher Kultur nachgespürt werden. Diese Qualifikation ermöglicht den Teilnehmenden, auf der Grundlage der persönlichen und betrieblichen Voraussetzungen, ihre Möglichkeiten zur Gestaltung von pädagogischen Angeboten zu entdecken und weiter zu entwickeln sowie ein betriebsspezifisches Konzept zum Lernen auf dem Bauernhof zu erarbeiten.

Nähere Informationen hier!